Welche Spülmaschinen gibt es?

Wer kennt das nicht: ein nettes Abendessen mit Freunden oder Familie, lustiges Beisammensitzen und am Ende des Abends kommt der Schock: ein riesen Berg Geschirr in der Küche! Wer jetzt keine Lust mehr hat mit der Hand zu spülen, hat hoffentlich eine Geschirrspülmaschine. Diese haben laut Statistisches Bundesamt gut 65% der deutschen Haushalte. Praktisch sind die zwischen 45 und 60cm breiten Maschinen auf jeden Fall, muss man doch nur noch Geschirr, Besteck, Gläser und Töpfe einräumen, Geschirrspülmittel zugeben und Einschalten. Runzlige Hände vom Abspülen waren gestern. Umweltfreundlich ist eine Spülmaschine auch noch, denn Spülen mit der Maschine braucht im Durchschnitt 50 Prozent weniger Wasser und 28 Prozent weniger Energie als Handspülen. Natürlich gibt es mittlerweile eine große Auswahl an verschiedenen Spülmaschinen.

Tischgeschirrspüler

Tischgeschirrspüler sind die platzsparende Variante von Spülmaschinen. Meist sind sie nicht größer als eine geräumige Mikrowelle und finden somit auch in der engsten Küche ein Plätzchen. Besonders praktisch für Singlehaushalte, nehmen sie 3-4 Tassen und Teller problemlos auf und spülen mit gleicher Kraft wie normal große Spülmaschinen, sind aber günstiger in Anschaffung und Unterhalt.

Integrierbare Geschirrspüler

Hierbei handelt es sich um eine Einbau-Spülmaschine. Auf die Türen der Spülmaschine wird die Küchenmöbelfront aufmontiert, die Original Spülmaschine ist also nicht mehr zu sehen, da sie voll in die Küchenzeile integriert ist. Bedient wird dann innerhalb der Gerätetür, an deren Kopfseite die Bedienelemente angebracht sind.

Teilintegrierbare Geschirrspüler

Ebenso wie ein integrierbarer Geschirrspüler wird er mit in die Küchenzeile eingebaut. Der Unterschied ist, dass zwar ebenso die Küchenmöbelfront aufmontiert, das Bedienfeld bei teilintegrierbaren Spülmaschinen jedoch freigelassen wird. Das sieht vielleicht nicht ganz so schön aus, bietet aber besseren Bedienkomfort und die Möglichkeit vom Display auch während des Spülgangs abzulesen.

Unterbau-Geschirrspüler

Auch bei dieser Spülmaschinenart ist die Bedienblende sichtbar. Das Gerät wird aber nicht integriert, sondern einfach unter die durchgehende Arbeitsplatte, zum Beispiel zwischen zwei Küchenschränke, geschoben. Handelt es sich um eine dekorfähige Spülmaschine, kann im bereits montierten Rahmen eine Dekorplatte in zu den Küchenmöbeln passender Optik eingesetzt werden.

Freistehende Geschirrspüler

Ein freistehender Geschirrspüler wird nicht in die Küchenzeile integriert, sondern ist frei im Raum aufstellbar. In der Höhe sind sie trotzdem an standardisierte Küchenzeilen angepasst und können zum Beispiel am Ende der Arbeitsplatte aufgestellt werden.